Der Bayerische Demenzpreis wird seit 2015 im Rhythmus von ein bis zwei Jahren vergeben. Ausgezeichnet werden Projekte die einen Bewusstseinswandel im Umgang mit dem Thema Demenz in der Gesellschaft anstoßen und dabei unterstützen, die Lebensbedingungen von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen zu verbessern. 

 

Bewerben...

können sich Verbände, Vereine, Kommunen, Schulen, Organisationen und Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens, Körperschaften des öffentlichen Rechts und Unternehmen.

Das Projekt sollte mit einer der folgenden Zielsetzung verbunden sein:

  • Vorantreiben eines Bewusstseinswandels in der Gesellschaft im Umgang mit dem Thema Demenz
  • Verbesserung der Lebensbedingungen und der Lebensqualität für Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen
  • Verbesserung der Möglichkeiten zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für Betroffene und Angehörige

Wichtig ist, dass das Projekt in Bayern entwickelt und realisiert wurde und zum Zeitpunkt der Bewerbung seit mindestens sechs Monaten umgesetzt wird.

 

Die Preisträger...

erhalten eine Urkunde und eine Geldprämie.

1. Preis: 3.000 Euro

2. Preis: 2.000 Euro

3. Preis: 1.000 Euro

 

Demenzpreis 2020 und Corona

Die Verleihung des Bayerischen Demenzpreises 2020 findet am 30. Juni 2021 in Nürnberg statt (Beginn 11 Uhr). Nähere Angaben zu dem konkreten Veranstaltungsort und Rahmen der Veranstaltung werden an dieser Stelle zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Ursprünglich war die Veranstaltung für den 7. Oktober 2020 geplant, musste aber pandemiebedingt verschoben werden.

 

Bisherige Preisträger

2015: "Stiftsschöpple im Juspi" (Seniorenstift Juliusspital Würzburg in Kooperation mit der Winzerei des Juliusspitals)

2016: Tanzkurs für Menschen mit und ohne Demenz (Alzheimer Regionalgruppe Aschaffenburg, Beratungsstelle Demenz Untermain)

2018: "Begegnung der Generationen" (Seniorenheim Neumühle Bad Windsheim, Schule Aischgrund)

 

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Bayerischen Demenzpreis finden Sie auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege Bayern.