Bitte beachten Sie die Voraussetzungen für eine Registrierung als „Ehrenamtlich tätige Einzelperson“. Bitte berücksichtigen Sie zudem, dass Sie nicht mehr als drei Personen im Monat unterstützen dürfen und die Steuerfreibeträge nach § 3 Nr. 26 EStG einhalten.

Eine Registrierung als „Ehrenamtlich tätige Einzelperson“ ist nun in nachfolgenden 3-Schritten möglich:

1. Institutionskennzeichen beantragen
Bitte beantragen Sie vor der Registrierung mit dem Erfassungsbeleg bei der ARGE·IK - Arbeitsgemeinschaft Institutionskennzeichen  ein kostenfreies Institutionskennzeichen (IK-Nummer). Eine Institutionskennzeichen stellt die Voraussetzung für eine Registrierung und auch die spätere Abrechnung bei den Kassen dar. Ohne ein Institutionskennzeichen ist eine Registrierung nicht möglich.
 

2. Anmeldung zu einer Schulung
Bitte melden Sie sich zu einer kostenfreien Schulung zur „Ehrenamtlich tätigen Einzelperson“ mit Angabe des Namens, Adresse, Telefonnummer und Institutionskennzeichen bei einer regionalen Fachstelle für Demenz und Pflege in Bayern an. Eine Anmeldung ohne Institutionskennzeichen ist leider nicht möglich. Eine Übersicht der angebotenen Schulungen finden Sie in unserer Schulungsbörse. Falls Sie die Voraussetzungen einer Fachkraft erfüllen, können Sie sich mit Ihrem Institutionskennzeichen und dem entsprechenden Nachweis direkt registrieren (s. Schritt 3.)

Als Fachkraft gelten:

  • Personen, die eine mind. 1-jährige Ausbildung im Bereich Gesundheit, Pflege oder Hauswirtschaft absolviert haben
  • Personen, die bereits an einer Schulung nach § 45a SGB XI im Umfang von 40 UE teilgenommen haben
     

3. Registrierung über untenstehendes Registrierungsformular
 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die regionale Fachstelle für Demenz und Pflege in Ihrem Regierungsbezirk.

 

 

Registrierungsformular

Formular Einzelhelfer

Alle ehrenamtlich tätigen Einzelpersonen müssen zwingend vor der Registrierung bei der ARGE·IK - Arbeitsgemeinschaft Institutionskennzeichen (www.dguv.de/arge-ik) mit dem Erfassungsbeleg
(eb-2021.pdf (dguv.de)) ein kostenfreies Institutionskennzeichen (IK-Nummer) beantragen. Eine IK-Nummer stellt die Voraussetzung für die spätere Abrechnung bei den Kassen dar.


Für die Anerkennung als Einzelperson nach § 82 Absatz 4 Satz 2 Nr. 1 AVSG ist eine Schulung von 8 Unterrichtseinheiten notwendig. Diese Schulung kann erlassen werden, wenn Sie als Fachkraft gelten oder bereits an einer Schulung nach § 45a SGB XI im Umfang von 40 UE teilgenommen haben.

(Nach § 82 Abs. 4 Satz 2 Nr. 1 Buchst. c AVSG muss eine ehrenamtlich tätige Einzelperson nachweislich zielgruppen- und tätigkeitsgerecht qualifiziert sein oder mindestens die erforderliche Basisschulung absolviert haben. Im Gegensatz zu einer selbstständig tätigen Einzelperson (§ 82 Abs. 4 Satz 2 Nr. 2 Buchst. b, c i.V.m. Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 Buchst. a AVSG und Nr. 1.3.2 Satz 1 i.V.m. Nr. 1.2.1.1 VV-AVSG) wird es für eine ehrenamtlich tätige Einzelperson als ausreichend erachtet, wenn folgende Qualifikation im pflegerischen, hauswirtschaftlichen oder medizinischen Bereich vorhanden ist: mindestens einjährige abgeschlossene Ausbildung oder abgeschlossener Bachelor-, Diplom- oder Masterstudiengang. In solchen Fällen kann nun von der 8 UE-Schulung abgesehen werden.)